Geschaftszeiten
Mo
8:00 - 12:00 und 17:00 - 20:00
Di
8:00 - 12:00 und 17:00 - 20:00
Mi
8:00 - 12:00 und 17:00 - 20:00
Do
8:00 - 12:00 und 17:00 - 20:00
Fr
8:00 - 12:00 und 17:00 - 20:00
Sa
9:00 - 14:00
So
auf Einladung
+381 (62) 849 07 87
info@mojstomatolog.net

Prothetik

Prothetische Rehabilitation der Zähne markiert all jene Prozesse, in denen der Zahn durch die künstliche Ersatzleistung wiederhergestellt wird. In den Prozess der Herstellung dieser Restaurationen nehmen die Praxis und Labor teil, d.h. Zahnarzt und Zahntechniker.

In der Praxis MojStomatolog können Sie die folgenden Ersatzleistungen gemacht werden:

Kronen

protetika3Zahnkronen sind Ersätze, die man noch als Bezüge bezeichnet, die auf natürlichen Zähnen platziert werden. Die Zahnkronen bzw. Bezüge werden so erstellt, dass sie ein Aussehen der natürlichen Zähne haben, was ihr hauptsachlicher Zweck ist – die Wiederherstellung der ursprünglichen Form des Zahnes.
Um dies zu ermöglichen, müssen die Zähne, auf die die Kronen platziert werden, erstmal umgeformt werden, um die Kronen annehmen zu können. Dies wird durch Herstellung oder Schleifen der Zähne erreicht. Dieses Verfahren verändert die natürliche Form des Zahns, so daß der größte Volumen des neuen gebürsteten Zahnes mit Zahnfleisch zu finden ist. Dies ermöglicht das Aufziehen der künstlichen Krone auf den gebrüsteten Zahn.

Nach dem Schleifen des Zahnes wird der Zahnabdruck des neu erhaltenen Zahnes gemacht. Dafür gibt es besondere elastische Massen in verschiedenen Farben und Geschmacksrichtungen. Danach übernimmt der Labor-Techniker den Zahnabdruck, der in Labor die künstliche Krone erstellt, der aus Metall-Keramik oder nur aus Keramik hergestellt sein kann.

Brücken

bd1

Die Vorbereitung des Zahnes für die Annahme der Brücke ist der Vorbereitung des Zahnes für die Annahme des Einzelkrone sehr ähnlich. Der Unterschied ist, dass die gebrüstete Zähne, d.h. ihre Seiten parallel zueinander sein müssen. Dadurch wird ermöglicht, dass der Bau der Brücke in seiner Position gesetzt ist.

Obwohl es verschiedene Abteilungen gibt, können die Brücken nach der Form und Art der Befestigung an der abgeschliffenen Zähne in zwei Gruppen unterteilt werden:

– Klassische Brücken – die zwei Pfeilerzähne haben,bzw. die zumindest auf zwei oder mehreren Zähnen angelehnt sind. Diese Art von Brücken wird in der Regel am häufigsten erstellt und hat die höchste Stabilität. Der Mangel dieser Art der Brücke ist, daß die Zubereitung mindestens zwei geschliffenen Zähne erfordert.

– Flügel oder die sogenannten Apendix Brücken – die den Anhalt nur auf einen Zahn haben, während es keinen Anhalt auf der anderen Seite gibt. Diese Art von Brücke hat den Vorteil, dass nur ein Zahn geschliffen wird. Sie kommen jedoch nur in wenigen Fällen vor und vor allem frontal.Ein großer Mangel ist ihre schlechte Stabilität, die zum Verlust des Zahnes (auch dessen, der gesamte Struktur trägt) führen kann.

Parziale Platten Prothesen

bf1Parziale Platten Prothesen stellen die prothetischen Ersätze vor, die mehr verlorene Zähne kompensieren. Sie kommen in jenen Fällen vor, wenn in der Kiefer nicht viele Zähne für die Erstellung einer festen Arbeit (Brücken) geblieben ist, oder aufgrund der finanziellen Situation des Patienten.

Die Vorteile dieser prothetischen Versorgung wären in ihrer Wirtschaftlichkeit, während die Mängel wären in einem schlechten Weg von Übertragung des Drucks. Natürlich wird der Kaudruck durch die Wurzel des Zahnes an dem Knochen direkt übertragen, während bei diesen sowie bei den Vollprothesen der Kaudruck auf die Schleimhaut ( die für eine solche Last nicht geeignet ist) übertragen wird.

Parziale Platten Prothesen können in Bezug auf die Materialien, aus denen sie hergestellt sind, in zwei Gruppen eingeteilt werden, nämlich:

er3– Klassische Acrylprothese – die aus Acrylsäuremethylester hergestellt werden. Retention der Prothese erfolgt mittels Drahthaken, die gerade die Nachteile sind, da sie die auffälligsten Haken sind. Auf der anderen Seite, sind sie für die Reparatur sehr geeignet, d.h. wenn zu ihrem Bruch kommt.

– Valplast Prothese – die aus speziellen Arten von Acrylaten hergestellt werden. Das auffallendste Merkmal ist die Flexibilität, sowie der Mangel an Drahtelemente. Dies gibt ihnen eine bessere Ästhetikn als die klassische Acrylprothese. Der größte Nachteil dieser Prothesen ist die erschwerte Beigabe von Zähnen auf eine vorhandene Anordnung. Dieser Prozess ist sehr kompliziert, und gleicht der Anfertigung einer neuen Prothese, so dass es von den meisten Technikern vermieden wird.

Parziale Skelettprothese

bf2Parziale Skelettprothese, die als Visil Prothese bekannt ist, ist eine Ersatzleistung, die der klassischen parzialen Prothese nur nach den Indikationen ähnlich ist. Der größte Unterschied zwischen ihnen ist, daß der Kaudruck bei der Visil Prothese über vorhandene Zähne auf den Knochen übertragen wird. Somit wird die natürliche Art der Übertragung von Druck realisiert. Das ist gerade ihr größter Vorteil. Dies ermöglicht die Verwendung von Gusshaken (die für jeden Zahn getrennt erstellt werden). Der Mangel dieser Art von Prothesen besteht darin, dass diese Prothesen teurer als klassische Prothesen sind.
Ein weiterer Vorteil dieser Prothese im Vergleich zur klassischen Prothese ist das Fehlen von großen.

Acrylplatte (was besonders sich auf die oberen Prothesen bezieht). Stattdessen werden weniger Metallklammern eingesetzt. Dies erleichtert die Toleranz auf Prothesen bzw. das Fremdkörpergefühl im Mund wird niedriger.

Totalprothesen

er2

Im Gegensatz zu Zahnlücke, wenn mindestens ein Zahn im Mund geblieben ist, ist Zahnlosigkeit ein Zustand, wenn alle Zähne im Mund fehlen. Totalprothesen sind ein Zahnersatz für die zahnlosen Patienten. Das bedeutet, sie kompensieren alle verlorene Zähne und alveoläre Teile, womit die Wiederherstellung der gestörten Funktionen möglich ist.

Einigen Studien zufolge, etwa ein Drittel der Patienten benötigen eine prothetische Versorgung mit Totalprothesen. Forschung zeigt auch, dass bei jüngeren Patienten die häufigsze Zahnlosigkeit in einer Kiefer ist, während der größte Anzahl von Patienten mit zwei Totalprothese im Alter von über sechzig Jahre alt behandelt wird.

Totalprothesen erstatten anatomischen und funktionellen Mangel für die Patienten mehr als jede andere Prothesen (Auge, Ohr, Nase, Hand, Fuß) . Einfach gesagt, mit der Totalprothese bekommt der Patient ein Gefühl der völligen Ersatzleistung verlorener Gewebefunktion und ermöglicht dem Patienten ein gesundes und glückliches Leben.